Druckversion (pdf)

Rituale im Jahreskreis

Gehen wir von einem vielschichtigen Gefüge irdischer und kosmischer Kräfte und Energien aus, betrachten wir Mensch und Natur als gleichwertig und voneinander abhängig, finden wir zu bestimmten Zeiten Wendepunkte im Jahreszyklus, die wir als Analogie, als Spiegel für innere Wege und als tagtägliche Begegnung nutzen können, um uns in unserer Mitte zu zentrieren und im Außen zu handeln.

Im Ritualgeschehen des Jahreskreises entsteht eine dichte Verbundenheit zwischen der eigenen Lebensgestaltung und dem jährlich wiederkehrenden Prozess im Naturgeschehen.

Ausgehend vom thematischen Rhythmus der 8 Jahreskreisfeste gestalten sich alle großen und kleinen Themen des Lebens:

Wintersonnenwende wünschen - hoffen
Lichtfest eine Vision entsteht- zeugen
FrühlingsTagundNachtGleiche säen - pflanzen -gebären
Walpurgis wachsen - gedeihen
Sommersonnenwende reifen - vollenden - schenken
Schnitterin ernten - trennen
HerbstTagundNachtGleiche Bilanz ziehen - danken
Dunkel-Zeit Abschied - sterben - Tod - Grenzgänge

Rituale im Jahreskreis

Lichtfest - zur Morgendämmerung
Anfang, Beginns, erster Impuls. Eine Vision wird in weiß geboren. Luft wechselt zum Wasser.

Frühlingsfest - zum Sonnenaufgang
Wasserzeit. Die Zeit des Säens und Pflanzens, des Neuanfangs. Die Jahresvision kommt in die Erde, um wachsen und gedeihen zu können.

Walpurgis - abends in die Nacht hinein
Zeit der Fruchtbarkeit, des beginnenden Wachstums. Mütter-Zeit. Die Jahresvision nimmt Gestalt an. Wir gedenken traditionell allen von Männergewalt bedrohten Frauen. Wasser und Feuer begegnen sich. Die Farbe Rot kehrt zurück.

Sommerfest - um die Mittagszeit
In den Farben des Regenbogens möchte ich diese Feuerzeit, die Zeit der Fülle und des Überflusses gestalten. Wir feiern uns in unserer Frauenkraft.

Schnitterin - am Nachmittag
Zeit der Reife und des ersten Ernteschnittes. Die Jahresvision erfüllt sich. Farblich vollzieht sich der Wechsel von rot nach schwarz. Das Feuer zieht sich in die Erde zurück.

Herbstfest - zum Sonnenuntergang
In allen Herbstfarben möchte ich diese Erdzeit, die Zeit der Ernte, der Bilanz und des Dankens gestalten.

Dunkelfest - zur Abenddämmerung
Zeit der Einkehr und Besinnung. Die Jahresvision wird geprüft. In unserer Tradition hat die Farbe schwarz Vorrang. Trennung, Abschied, Sterben und Tod sind die Themen. Erde trifft Luft.

Winterfest - in die Nacht hinein
In den Farben schwarz und weiß möchte ich diese Luftzeit, die Zeit des Rückzuges, der Besinnung und des Ganges ins neue Licht, in den neuen Jahreszyklus, gestalten.

Kostenbeitrag je Veranstaltung 35.-€ plus einen Beitrag zum Festschmaus.
Veranstaltungsort ist Reichelsheim und Umgebung. Nach Anmeldung erhält jede Teilnehmerin nähere Informationen.
Zeitrahmen: Jedes Ritual dauert ca. 6 Std.
Anmeldung für einzelne Rituale möglich, sobald ein Platz frei ist. Verbindliche Anmeldung nach Zahlung des Geldes. Rückerstattung bei Absage ab einer Woche vorher nur über Ersatzteilnehmerin möglich. Nach Anmeldung verschicke ich ca. 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn nähere Informationen.
Haftungsausschluss gegenüber den Teilnehmerinnen: ich gestalte meine Arbeit mit einem Selbsterfahrungsansatz in Eigenverantwortung jeder Teilnehmerin.
Inhalte und Grundlage meiner Ritualarbeit finden sich im Gesamtprospekt - bitte anfordern!
Veranstaltung nur für Frauen.